Baguette am Wegesrand

Brot kommt vom Bäcker? Ach was. Aus dem Automaten, wie es uns die Discounter heute beibringen. Backen im Akkord, noch warm in der Tüte des Kunden. Nur für ein paar Stunden genießbar. Dann zeigt sich der Unterschied zum echten Handwerk. Die Franzosen machen das anders. Weiterlesen

Print Friendly, PDF & Email

Eiskalte Austern am Hafen

Ab in den Schatten.

Ab in den Schatten.

„Diese Eisdiele müssen Sie unbedingt ausprobieren.“ Franzosen und gutes Eis? Kann das jenseits von Italien gut gehen? Auf der Île de Ré am Atlantik soll es bei La Martinière so sein, wenn man den Einheimischen glauben kann. „Der Laden in Saint-Martin-de-Ré ist gar nicht zu verfehlen. Er ist da, wo die meisten Leute anstehen.“ Das Besondere ist aber nicht der Geschmack von Erdbeer, Schoko und Vanille, sondern es sind die wirklich abgefahrenen Sorten – mal süß in Kombination mit scharf, würzig oder salzig. Oder äußerst mutig (und gewöhnungsbedürftig)… Weiterlesen

Print Friendly, PDF & Email

Schinken am Wegesrand: So räuchert die Eifel

Der fertige Eifeler Schinken - eine Spezialität am Lieserpfad.

Der fertige Eifeler Schinken – eine Spezialität am Lieserpfad.

Der Lieserpfad gilt als einer der schönsten Wanderstrecken der Vulkaneifel. Doch auch Mountainbiker zieht es auf die Wege hinter den Dauner Maaren. Automatisch geht es vorbei an der Üdersdorfer Mühle. Es lohnt sich, die kleine Holzbrücke über die Lieser zu nehmen, um dort einzukehren. Nicht nur wegen der stärkenden Jause und einem guten Schluck gegen den Durst. Sondern auch wegen des geräucherten Schinkens, für den im Rucksack noch etwas Platz sein sollte. Und so wird er geräuchert. Weiterlesen

Print Friendly, PDF & Email

Club der Köche: Die Idee oder Vienna calling

Mehr als belegte Brote: Beinschinken mit Kren, scharfer Fleischsalat und andere Köstlichkeiten im Schwarzen Kameel.

Mehr als belegte Brote: Beinschinken mit Kren, scharfer Fleischsalat und andere Köstlichkeiten im Schwarzen Kameel.

Mädelswochenende in Vienna – shop till you drop. Und während die qualmenden Socken eine spätnachmittägliche Siesta im Hotel unumgänglich machen, sprudelt das Hirn anhand der kulinarischen Eindrücke munter weiter. Einen Club der Köche gründen, mit Gleichgesinnten Hobbyköchen um die Wette werkeln, das wär`s. In Windeseile haben Bettina und ich die Statuten ausgearbeitet: vier Paare, vier Küchen, vier Gänge und ein Motto.  Weiterlesen

Print Friendly, PDF & Email

Fisch mit Aussicht: Barracche im Hafen von Trapani auf Sizilien

Im Abendlicht: Im   Fischerheihafen von Trapani warten die Boote darauf, aufs Meer hinaus zu fahren.

Im Abendlicht: Im Fischerheihafen von Trapani warten die Boote darauf, aufs Meer hinaus zu fahren.

Ein Glückstreffer. Auf der Suche nach einem Restaurant mit Meerblick schlendern wir durch Trapani. Direkt am Fischereihafen, der in der Abendsonne liegt, finden wir das „Barracche“. Unten eine Weinbar, in der bereits eine große, fröhliche Runde Platz genommen hat. Oben auf dem Dach das Restaurant, das an diesem windigen Abend mit Plexiplanen geschützt ist. Ein Test auf der Terrasse zeigt, dass wir es dort maximal für den Apero aushalten werden. Also beziehen wir einen Zweiertisch am Fenster. Weiterlesen

Print Friendly, PDF & Email

Der Meister der kleinen Dinge: Emil Kuntz in Hayna

Ein Kunstwerk: Lachs mit Tapioka-Perlen macht auch optisch was her.

Ein Kunstwerk: Sushi vom Nori-Lachs mit Tapioka-Perlen macht auch optisch was her.

Herxheim-Hayna liegt da, wo die hügelige Südpfalz in die Rheinebene übergeht. Also eigentlich da, wo die Weinhügel in große Getreidefelder auslaufen. Und trotzdem ist die Krone ein heißer Tipp für ein wunderbares Wochenende. Es locken das besternte Gourmet-Restaurant und die Pfälzer Stuben mit dem von schon von Helmut Kohl und Kurt Beck geschätzten Saumagen. Der schmeckt im Sommer auch auf der Terrasse im schönen Innenhof. Und damit die Kalorien sich nicht allzu schwer auf der Hüfte niederschlagen, gibt es ein reichhaltiges Sportangebot, das von Hallenbad und Sauna über Außenpool und Tennisplatz bis zu den Jogging- und Fahrradstrecken im nahegelegenen Wald und über die Felder reicht. Weiterlesen

Print Friendly, PDF & Email

In Deutschlands Toskana: das Weingut Gies-Düppel

Weingut mit Weitblick: Gies-Düppel im pfälzischen Birkweiler.

Weingut mit Weitblick: Gies-Düppel im pfälzischen Birkweiler.

Oft entspricht es nicht wirklich der Realität, was sich Tourismus-Strategen so ausdenken, um eine Region oder einen Ort anzupreisen. Wenn allerdings von der Pfalz als Deutschlands Toskana die Rede ist, kann ich nur anerkennen nicken. Die Südliche Weinstraße hat wirklich fast alles zu bieten, was auch den Urlaub in der Toskana auszeichnet: Herrliche Landschaft, köstliches Essen, wunderbare Weine und grüne Hügel. Nur das Meer, das ist definitiv weiter entfernt. Weiterlesen

Print Friendly, PDF & Email

La Cor de Chasse in Wéris: Sterneküche zum Spottpreis

Blick in die Küche: Mario Elias am Herd.

Blick in die Küche: Mario Elias am Herd.

Ute hat schon gequengelt, dass es so lange dauert, bis hier etwas von unserem kulinarischen Wochenend-Trip in die Wallonie zu lesen ist. Und Recht hat sie, auch wenn unser Spätsommer-Ausflug ins La Cor de Chasse in Wéris wettertechnisch wie so vieles in dieser Jahreszeit, die ihren Namen nicht verdient, ganz regelrecht ins Wasser gefallen ist. Weiterlesen

Print Friendly, PDF & Email

Seekarten und Bistro-Schick: The Goldman im Frankfurter Ostend

Wildgarnele und Jakobsmuscheln mit Papaya, Joghurt mit Purplecurry, Dattel-CousCous und Rucola.

Wildgarnele und Jakobsmuscheln mit Papaya, Joghurt mit Purplecurry, Dattel-CousCous und Rucola.

Seekarten und andere Details verströmen ein bisschen Hafenflair im Restaurant unweit des Osthafens, auf der Terrasse herrscht französischer Bistro-Schick und auf der Herrentoilette hängen knallrote geöffnete Lippen als Urinale an der Wand und erinnern an die Rolling Stones: Im Frankfurter The Goldman wird schon optisch einiges geboten. Aber noch viel spannender ist das, was unweit des imposanten neuen Glaspalates der Europäischen Zentralbank (EZB) auf den Teller kommt. Weiterlesen

Print Friendly, PDF & Email

Schweinsbäckchen mit Aussicht

Die Terrasse am Abend.

Die Terrasse am Abend.

Wohin im Urlaub abends zum Essen? Spanien bietet da an jeder Ecke was. Paella, Spieße, Aioli zum Reinknien – alles lecker, günstig. Die Portionen sind so groß, dass man vor dem letzten Stück auf dem Teller oft aufgeben muss. Doch ein wenig außerhalb der Touristenhochburg Empuriabrava gibt es noch was ganz Besonderes, Unerwartetes. In den stillen Höhen von Palau-saverdera vergisst du die Zeit. Das Terranova ist oben das letzte Haus im Ort. Doch bei der Gastfreundlichkeit das erste.

Weiterlesen

Print Friendly, PDF & Email