Fisch mit Aussicht: Barracche im Hafen von Trapani auf Sizilien

Im Abendlicht: Im   Fischerheihafen von Trapani warten die Boote darauf, aufs Meer hinaus zu fahren.

Im Abendlicht: Im Fischerheihafen von Trapani warten die Boote darauf, aufs Meer hinaus zu fahren.

Ein Glückstreffer. Auf der Suche nach einem Restaurant mit Meerblick schlendern wir durch Trapani. Direkt am Fischereihafen, der in der Abendsonne liegt, finden wir das „Barracche“. Unten eine Weinbar, in der bereits eine große, fröhliche Runde Platz genommen hat. Oben auf dem Dach das Restaurant, das an diesem windigen Abend mit Plexiplanen geschützt ist. Ein Test auf der Terrasse zeigt, dass wir es dort maximal für den Apero aushalten werden. Also beziehen wir einen Zweiertisch am Fenster. Weiterlesen

Dolce Vita in Bonn, Teil I: Gino’s Ristorante

Aromenbombe: Carpaccio aus roter Beete mit Pfifferlingen, Rauke und Parmesan.

Aromenbombe: Carpaccio aus roter Beete mit Pfifferlingen, Rauke und Parmesan.

Italienische Restaurants gibt es in Bonn und der Region reichlich. Nicht nur, weil sich die Bundesstadt auch gerne die nördlichste Stadt Italiens nennt. Eines der wirklich alteingesessenen Exemplare ist Gino’s Ristorante, das zugleich den Mitarbeitern der Telekom als gehobene Kantine und erweiterter Besprechungsraum dient und den Bewohner des Johanniterviertels als abendliche Veranda mit kulinarischem Angebot. Weiterlesen

Rezept: Blätterteigsonne

Vorsicht, die Sonne ist natürlich heiß.

Vorsicht, die Sonne ist natürlich heiß.

Eine vernünftige Sonne aus Blätterteig zu backen, scheitert hierzulande daran, dass die Teigplatten rechteckig sind. In Frankreich sind sie rund, so dass das Gebäck, das auf jeder Party was her macht, seinem Namen schon eher seine Ehre macht. Abe egal, schmecken tut’s gleich. Hier sind manche Strahlen halt nur was länger. Effektvoll und blitzschnell zubereitet. Bei Céline und ihrer Familie in Lyon ist die Sonne der Renner. Weiterlesen

Rezept: Bruschetta

Sie sind noch warm.

Sie sind noch warm.

Es ist heiß, und mit dem Essen soll es schnell gehen. Dazu ist ein Baguette mal wieder nicht ganz aufgegessen worden. Alle drei beste Voraussetzungen, Bruschetta zuzubereiten. Die allerdings auch schmecken, wenn es etwas kühler ist und das Brot frisch gekauft wird. Ohne Knoblauch geht hier nichts, dazu noch frische Tomaten als Belag… Nachmachen, wie im Folgenden beschrieben. Es wird bestimmt alles aufgegessen. Und wer Varianten kennt, postet sie gerne in den Kommentar. Weiterlesen