Eiskalte Austern am Hafen

Ab in den Schatten.

Ab in den Schatten.

„Diese Eisdiele müssen Sie unbedingt ausprobieren.“ Franzosen und gutes Eis? Kann das jenseits von Italien gut gehen? Auf der Île de Ré am Atlantik soll es bei La Martinière so sein, wenn man den Einheimischen glauben kann. „Der Laden in Saint-Martin-de-Ré ist gar nicht zu verfehlen. Er ist da, wo die meisten Leute anstehen.“ Das Besondere ist aber nicht der Geschmack von Erdbeer, Schoko und Vanille, sondern es sind die wirklich abgefahrenen Sorten – mal süß in Kombination mit scharf, würzig oder salzig. Oder äußerst mutig (und gewöhnungsbedürftig)…

Kommen wir zu Letzterem. Da ist doch tatsächlich „Austern mit Kaviar“ im Angebot. Wer sich gleich eine ganze Kugel bestellt – und die sind für ihren stolzen Preis aber auch üppig – muss wohl schmerzfrei sein. Zum Glück lassen die freundlichen Verkäufer einen auch mit dem Löffelchen probieren (was übrigens hinterher beim Essen auf der Waffel in der Sonne sehr hilfreich ist). Wie schmeckt es wohl? „Also schon sehr nach Austern“, sagt die Eisfrau. Das stimmt, salzig und fischig. Too much. „Das machen die nur für die Pariser“, vermutet ein Skipper.

Das wäre es dann mit dem Negativen. Viele anderen Sorten schmecken einfach himmlisch, wie das „Caramel fleur de sel“ – salziges Butterkaramell. Das müsste zu Hause wirklich mal in die Eismaschine. Mehr dazu Eisrezept.

Beim Thai-Sorbet kommt toll die Zitronengraskomponente durch, Melone ist äußerst fruchtig. Auch Pistazie glänzt, an dem man übrigens laut eines Bonner Italiener eine gute Eisdiele erkennen soll. Innerhalb der Mischkalkulation ist es wegen der Kerne die teuerste Sorte. Wer da sparen will, geht Einbußen beim Geschmack ein.

La Martinièr macht nicht nur gutes Eis, sondern auch entsprechende Waffeln selbst. Was es in Bonn auch mal gab (am Dreieck), aber irgendwie außer Mode gekommen ist. Wer heute rausstechen will, lässt sich noch mehr einfallen. So sind das bei dem französischen Insel-Familienunternehmen bunte Macarons mit Eisfüllung. Wer die sich im Sommer kauft, braucht allerdings eine Kühltasche. Oder isst sie gleich auf.

Hier geht es zur Eisdiele.

 

Print Friendly, PDF & Email

Ein Gedanke zu „Eiskalte Austern am Hafen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.