Nicht aus Holz geschnitzt: Bûche de Noël

Schöner Stamm: Bûche de Noël

Kein französisches Weihnachten ohne Bûche de Noël. Dieser süße Holzstamm hat es in sich: mit Ganache und außen Buttercreme. Mit folgendem Rezept gelingt der Scheit garantiert.

Zutaten:
Ganache
180 ml (3/4 Tasse) Sahne 35%.
170 g (6 oz) dunkle Schokolade, grob gehackt
30 ml (2 Esslöffel) Orangenlikör (optional)
Kuchen
150 g (1 Tasse) ungebleichtes Allzweckmehl
5 ml (1 Teelöffel) Backpulver
4 Eier
210 g (1 Tasse) Zucker
10 ml (2 Teelöffel) Vanilleextrakt
40 g (3 Esslöffel) Butter, geschmolzen und temperiert.
Glasur
260 g (2 Tassen) Puderzucker
25 g (1/4 Tasse) Kakao
225 g (1 Tasse) ungesalzene, weiche Butter
15 bis 30 ml (1 bis 2 Esslöffel) Sahne 35 %.

Zubereitung:
Ganache

In einem kleinen Topf bei niedriger Hitze die Sahne erhitzen, bis sie zu köcheln beginnt. Vom Herd nehmen. Die Schokolade zugeben und rühren, bis sie geschmolzen ist. Im Kühlschrank 1 Stunde abkühlen lassen. Nicht gefrieren lassen. Mit dem Handrührgerät aufschlagen, bis sie streichfähig ist.

Zubereitung:
Ganache
In einem kleinen Topf bei niedriger Hitze die Sahne erhitzen, bis sie zu köcheln beginnt. Vom Herd nehmen. Die Schokolade zugeben und rühren, bis sie geschmolzen ist. Im Kühlschrank 1 Stunde abkühlen lassen. Nicht gefrieren lassen. Mit dem Handrührgerät aufschlagen, bis sie streichfähig ist.

Kuchen
Den Rost in die Mitte des Backofens stellen. Den Backofen auf 190 °C (375 °F) vorheizen. Eine 38 x 25 cm (15 x 10 Zoll) große Backform mit Butter einfetten und mit

Das Innere mit Ganache.

gebuttertem Pergamentpapier auslegen. Lasst das Papier auf beiden Seiten überstehen, damit es sich leichter aus der Form lösen lässt. Mehl und Backpulver in eine Schüssel sieben. Beiseite stellen. In einer anderen Schüssel die Eier mit dem Handrührgerät verquirlen und dabei den Zucker allmählich hinzufügen. Die Vanille hinzufügen. Schlagen, bis die Mischung eindickt und blass wird, etwa 5 Minuten.

Die trockenen Zutaten vorsichtig unter die Eimischung rühren. Die Butter in einem dünnen Strahl unterrühren. Den Teig in der Backform verteilen und darauf achten, dass die Oberfläche gleichmäßig ist.

Zwölf Minuten backen oder bis ein Zahnstocher, der in die Mitte des Kuchens gesteckt wird, sauber herauskommt.

Wenn der Kuchen aus dem Ofen kommt, ein Blatt Pergamentpapier mit Zucker bestreuen und den Kuchen darauf stürzen. Das Pergamentpapier, das zum Backen verwendet wurde, abziehen. Den Kuchen (von der schmalen Seite her) der Länge nach in das Papier einrollen. Den Kuchen abkühlen lassem.

Zuckerguss
In einer Schüssel den Puderzucker und den Kakao sieben. In einer anderen Schüssel die Butter mit dem Handrührgerät cremig schlagen. Die Puderzuckermischung nach und nach hinzugeben und mit der Sahne abschließen. Die Masse beiseite stellen.

Den Kuchen ausrollen. Die Ganache auf die gesamte Oberfläche des Kuchens streichen. Den Kuchen aufrollen. Wenn man will: Ein Ende des Stammes diagonal von oben bis zu einer Dicke von 2,5 cm (1 Zoll) abschneiden. Dieses Stück mit etwas Zuckerguss an der Oberseite des Holzscheits befestigen. Den Rest der Glasur über die gesamte Oberfläche des Scheits verteilen. Im Kühlschrank aufbewahren. Vor dem Servieren 30 Minuten temperieren lassen.

Hinweis
Für einen Schoko-Mokka-Scheit ersetzt 25 ml (1 1/2 Esslöffel) Kakao aus der Glasur durch dieselbe Menge Instantkaffee, der mit 25 ml (1 1/2 Esslöffel) kochendem Wasser verdünnt wurde. Fügt ihn gleichzeitig mit der Sahne hinzu.

 

Print Friendly, PDF & Email
Spread the love

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.