Fried Flamingo in Bonn: Sündhaft leckere Törtchen

Nicht nur hübsch anzuschauen: Törtchen von Fried Flamingo.
Nicht nur hübsch anzuschauen: Törtchen von Fried Flamingo.

Buttriger Streusel mit karamelisiertem Apfel? Oder lieber ein Käseküchlein mit Erdbeer-Deko? Oder doch lieber Mango-Mousse? Die Qual der Wahl hat, wer sich die Nase am Kuchenbuffet in der Bonner Stockenstraße 12 platt drückt. Verrückt klingt der Name „Fried Flamingo“, beruhigend zu erfahren, dass dort weder Störche noch pinkfarbene Langbeine gebraten werden. Vielmehr stammt der witzige Name aus einem alten englischen Kochbuch und wird im Geschäft auf Nachfrage verraten. Weiterlesen

Wien: Mit der S-Bahn in den Weinberg

Lissi und Fritz Wieninger aus Wien.

Lissi und Fritz Wieninger aus Wien.

„Gestatten, mein Name ist Wieninger, und ich komme aus Wien.“ Wegen der Weinmesse in Düsseldorf zieht es ihn für ein paar Tage ins Rheinland und stellt seine köstlichen Tropfen an einem Samstagnachmittag auch in Siegburg vor. „Österreich im Glas“, lautet hier das Motto. Wieninger treibt’s an dieser Stelle bunt, mit dem Ergebnis, dass sich bei ihm ganz Wien im Glas versammelt. Was ist damit gemeint?

Weiterlesen

Restaurant Leopold in Deidesheim/Pfalz: Lecker Essen im früheren Pferdestall

Steckrübensuppe mit Räucherforellentartar

Steckrübensuppe mit Räucherforellentartar

Wie ein Krimi klingt die Geschichte, die dem neuen Besitzer eines alten Weinguts in Deidesheim passiert ist: Bei Nacht und Nebel räumten ihm Diebe einen ganzen Weinberg leer. Riesling-Trauben im angeblichen Wert von 100.000 Euro verschwanden in der Nacht zum 17. September 2011 aus der Weinbergslage Herrgottsacker. 2.500 Kilo, einfach mit der Erntemaschine eingefahren. Weiterlesen