Rezept: Pancakes – wie in Amerika

Pancakes versüßt.

Pancakes versüßt.

Irgendwann habe ich mal während der amerikanischen Wochen beim Discounter so ne Plastikflasche mit Pulver für Pancakes gekauft. Da sollte bloß noch Milch rein, feste schütteln und ab in die Pfanne. Irgendwas habe ich dabei falsch gemacht, so dass am Ende noch klebrige Reste in der Flasche blieben. Über das Ergebnis aus der Pfanne will ich lieber kein Wort verlieren. Also: selbst machen. Es ist – wie so oft – einfach und preiswert. Die Pfannkuchen schmecken wie zum Frühstück in den USA. Echt. Weiterlesen

Rezept: Île Flottante

Wer in Frankreich essen geht, bemerkt sehr schnell, dass die Restaurants und damit ihre Gäste großen Wert auf Desserts legen. Meist ist die Liste der Leckereien lang, die der Kellner für die Bestellung anbietet: Crème brûlée, Tarte au chocolat oder Mousse au Chocolat sind nur einige von ihnen. Und oft gibt es dann auch schwimmende Inseln, die sogenannten Île Flottante: Eischnee auf einer Crème anglaise. Das sieht nicht nur beeindruckend aus, es schmeckt auch so. Das Tollste: Rechnet man die Zeit fürs Abkühlen nicht mit, ist alles in gut 20 Minuten zubereitet. Und bei den Eiern wird alles verbraucht – sowohl das Weiße als auch das Gelbe. Weiterlesen