Gelbe Linsensuppe

Schnell zubereitet, aber wegen der exotischen Gewürze trotzdem raffiniert: Die Gebe Linsensuppe verträgt gebeizten Lachs als zusätzliche Einlage zum Gewürzöl. Foto: Sylvia Binner

Kardamom uund Kreuzkümmel: Diese beiden Gewürze mit ihrem prägnanten, feinem Geschmack sind sozusagen das Salz in dieser tollen Suppe.

Zutaten für acht Portionen:
100 g Zwiebeln, zwei Knoblauchzehen, eine getrocknete rote Chilischote, vier Kardamom Kapseln, ein Teelöffel Kreuzkümmelsaat, zwei Sternanis, Ein Teelöffel Schwarze Pfefferkörner, eine Kartoffel, 7-8 Esslöffel Olivenöl, 200 g gelbe Linsen, 1,5 l Gemüsefond, Salz, 2-3 Esslöffel Zitronensaft.


Zubereitung:
Zwiebeln und Knoblauch fein würfeln. Chili mit den Kernen fein hacken. Kardamom Kapseln andrücken. Chili, Kardamom Kreuzkümmel, Sternanis und Pfeffer in einer Pfanne ohne Fett rösten, Abkühlen lassen. Kardamomsamen aus den Kapseln lösen, Gewürze im Mörser fein zerstoßen. Kartoffel schälen und in kleine Würfel schneiden.


Drei Esslöffel Öl in einem Topf erhitzen, Zwiebeln, Knoblauch und Kartoffeln darin bei mittlerer Hitze andünsten. Linsen zugeben und kurz mit dünsten. Ein Teelöffel Gewürzmischung dazugeben, mit Fond auffüllen. Suppe langsam aufkochen lassen, Leichtsalzen und bei mittlerer Hitze 15-20 Minuten garen. Vier Esslöffel gegarte Linsen aus der Suppe nehmen und für die Einlage beiseite stellen. Suppe mit dem Schneid hab fein pürieren. Mit Salz und Zitronensaft abschmecken. Restliche Gewürzmischung mit 4-5 Esslöffeln Olivenöl verrühren.


Suppe mit den Gartenlinsen in kleinen Schaden anrichten, mit etwas Gewürze Öl beträufeln und nach Belieben mit gebeiztem Lachs anrichten.


Rezept aus „essen & trinken“ 4/2021

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.