Italienische Oase in der City

Gut beschirmt vor dem Schloss.

Lange Zeit gähnte Leere auf dem Schlossplatz vor der Universität Bonn. Jetzt kann man sich vor der Kulisse des kurfürstlichen Schlosses Pizza und Pasta schmecken lassen. Zwischen Olivenbäumchen und Lavendel hat das Restaurant Ruland Tische und Stühle aufgebaut und in frischem Maigrün gedeckt. Und wo nun endlich auch in diesem bisher eher sparsamen Sommer die Sonne scheint, lassen sich dort die Menschen nach einem Stadtbummel gerne nieder.

Unter den offenen Weinen ist ein schöner Riesling vom Weingut Künstler aus dem Rheingau, der prima den Insalata Pescatore mit einem gebratenen Doradenfilet und Gambas begleitet. Die Pasta all’Arrabbiata lässt sich bei Bedarf mit Pepperoni-Öl nachschärfen. Und wenn die Sonne doch noch nicht genug wärmt, bringt das freundliche Personal auch eine Wolldecke. Eine nette Oase in der mit kulinarischen Höhepunkten nicht eben übermäßig gesegneten Bonner Innenstadt und ein echter Gewinn für das nette Plätzchen, das bisher zu Unrecht ein Schattendasein führte. Von dort aus nimmt man Anteil am städtischen Leben auf der Rathausgasse, sitzt aber doch ein wenig ruhig und separat.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.