Rezept: Hühnerbrust im Wasabimantel auf Wokgemüse

Mit Wasabibeans umhüllte Hühnerbrust auf knackigem Wokgemüse.

Mit Wasabibeans umhüllte Hühnerbrust auf knackigem Wokgemüse.

Es sind manchmal die ganz einfachen Sachen, die einen erst mal skeptisch machen, dann aber einen Kick erzeugen. Da wären zum einen Wasabibeans (erst mal rauskriegen, was das ist), zum anderen eine Panade mit Eischnee sowie ein Blitzgemüse aus dem Wok. Köstlich, was Meta Hiltebrand aus der Schweiz da zusammengestellt hat.

Zutaten:
4 Hühnerbrüste
4 Eiweiß
eine Dose Wasabibeans (Snack aus dem Asialaden, ich habe mit Wasabi ummantelte Sojabohnen genommen)
Salz / Pfeffer
Erdnussöl

für das Gemüse (variabel)
1 Lauchstange
3 Möhren
200g Sojasprossen
2 Köpfe Pok Choi
Sojasoße
Sesamöl

Die Wasabibeans in einer Plastiktüte oder einem Küchentuch mit der Pfanne klein schlagen oder im Mixer nicht zu fein mixen. Abgetupfte Hühnerbruste im Eischnee wälzen und dann in den Wasabibröseln wälzen. Wer will, nimmt noch was Salz und Pfeffer. Die Brüste im heißen Erdnussöl auf kleiner Flamme goldbraun braten. Nachher auf Küchenrollenpapier abtropfen lassen.

Das Gemüse in Streifen schneiden und in heißes Erdnuss- oder Rapsöl im Wok werfen. Kurz und schnell anbraten, dann mit Sojasoße und Sesamöl abschmecken.

Anrichten: Die Hühnerbrüste kommen aufs Gemüse. Dazu schmeckt süßsaure Chilisoße.

Das Originalrezept steht im Kochbuch.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.