Bonner Blogger: Aus dem Internet ins Café

Die Bonner Blogger mal nicht im Internet: (von rechts) Christina, Frau S., Karin, Elena, Annika, Christian und Richard.

Die Bonner Blogger mal nicht im Internet: (von rechts) Christina, Frau S., Karin, Elena, Annika, Christian und Richard.

Jetzt wird mal nicht selbst gekocht. Das Internet lasse wir mal für ein paar Stunden Internet sein und kommen ans Licht. Beim ersten Treffen von Bonner Food- und Genuss-Bloggern stellt sich raus: Die nehmen den Mund ganz schön voll. Das heißt aber noch lange nicht, dass sie angeben. Ach was. Natürlich dreht sich alles ums Essen. Vernetzen macht Appetit.

Karin von Bonn geht essen hatte die wirklich gute Idee fürs Treffe im Mae’s Café  in der Bonner Südstadt – zudem noch ein spannender Ausflug in vegane Welten. Nicht nur, weil sich das Lokal ganz darauf eingestellt hat, sondern gleich auch zwei Bloggerinnen sich ausgiebig auf ihren Seiten damit auseinandersetzen.

So sei an dieser Stelle das Chili sin Carne zum Klosterbier empfohlen – super gewürzt, ein Fleischesser vermisst nichts. Man muss auch erst mal lernen, dass man leckere Tortenböden mit Datteln, Nüssen und Sirup machen kann.

Jetzt jeden einzeln vorzustellen, würde sicherlich langweilig. Nett sind sie alle. Es geht ja vor allem darum, dass sie sich viele Leser für ihre Blogs wünschen. Deshalb gibt es hier die Links zu tollen Seiten:

Bonn geht essen
Cook Mahl
Frau S. verändert die Welt…

Küchenjunge
Küchenmamsell
Lust und Genuss

PS. Es wird in ein paar Monaten ein zweites Treffen geben.

Print Friendly, PDF & Email

4 Gedanken zu „Bonner Blogger: Aus dem Internet ins Café

  1. Pingback: Bonner Foodblogger Stammtisch | Foodnotizen am Rande

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.